Wir öffnen unser Freibad wieder !

Das Wunnebad wird am Mittwoch den 10. Juni 2020 nach langer Corona-Pause wieder öffnen.

Leider ist aufgrund der derzeitigen Situation ein normaler Badebetrieb nicht möglich. Der Badebetrieb muss entsprechend der Corona-Sportstätten-Verordnung vom 4. Juni 2020 ausgestaltet werden. Wesentlichster Punkt: es dürfen sich maximal 750 Badegäste gleichzeitig auf dem Wunnebadgelände aufhalten. Darüber hinaus müssen eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt und eingehalten werden. Auch die Belegung der Becken ist nach der Corona-Verordnung streng reglementiert und gegenüber der normalen Nutzung deutlich zu reduzieren: Im Schwimmerbecken ist pro Nutzer eine Fläche von 10 m², in Nichtschwimmerbecken von 4 m² vorzusehen.

Um in Anbetracht der erheblichen Beschränkung der Gästezahl – unter Normalbedingungen sind an Spitzentagen mehrere Tausend Besucher im Wunnebad –  möglichst vielen Besuchern die Möglichkeit zu bieten, das Freibad zu besuchen, sieht das Konzept für den Schwimmbadbetrieb eine Kernöffnungszeit montags bis sonntags von 10.00 bis 20.00 Uhr im Drei-Schicht-Modus mit folgenden Zeitkorridoren vor:

Vormittag       10.00 Uhr – 13.00 Uhr

Nachmittag   13.30 Uhr – 16.30 Uhr

Abend             17.00 Uhr – 20.00 Uhr

Da der Betrieb sich nach der Corona-Verordnung insbesondere hinsichtlich Beckenaufsicht und Reinigung erheblich personalintensiver gestaltet, ist es uns in Anbetracht begrenzter Personalkapazitäten leider nicht möglich, unsere sonst üblichen Öffnungszeiten beizubehalten.

Zum Ende des jeweiligen Zeitkorridors müssen alle Gäste das Bad verlassen.

Zwischen den einzelnen Zeitkorridoren ist jeweils eine halbe Stunde für die Reinigung und Desinfektion vorgesehen.

Vor dem Besuch des Wunnebads ist die Registrierung auf der Homepage des Wunnebads unter https://shop.wunnebad.de/de/ notwendig. Die persönlichen Daten müssen für jeden Badegast zum Zweck der Nachverfolgbarkeit von möglichen Kontakten mit Corona-Infizierten hinterlegt werden. Die Registrierung und die Buchung der Tickets kann aufgrund datenschutzrechtlicher Gesichtspunkte ausschließlich von volljährigen Personen vorgenommen werden. Der Kauf eines E-Tickets ist dann direkt online möglich. Dazu wird der gewünschte Tag mit der entsprechenden Schicht über das Kalender-Tableau ausgewählt und das E-Ticket in den Warenkorb gelegt. Die Bezahlung kann per PayPal, Kreditkarte oder PayDirekt vorgenommen werden.

Bitte beachten Sie beim Kauf von Familienkarten, dass jede Person, auch Kinder, registriert werden müssen. Wählen Sie dafür den Reiter „weitere Person anlegen“ in der Registriermaske aus.

Bereits ausgegebene Jahres- und Dauerkarten können nicht genutzt werden. Sie werden in unserem Kassensystem deaktiviert und nach erfolgreich überstandener Pandemie wieder aktiviert und um den jeweiligen Zeitraum verlängert.

Die Eintrittspreise pro Zeitkorridor betragen:

Erwachsene             3,50 €

Ermäßigte                 2,00 €

Familienticket          8,00 €

Die Tickets werden nach der erfolgten Bezahlung als Handytickets und zum Druck an die vom Gast angegebene E-Mailadresse versandt. Am Eingang des Wunnebads scannen Mitarbeiter des Wunnebads die E-Tickets ab und die Badegäste können das Bad betreten.

Wichtig: je Zeitkorridor werden maximal 750 Tickets ausgegeben und jeder, der ein gültiges Ticket besitzt, wird auch eingelassen. Daher bitte im Eingangsbereich nicht drängeln und einen Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) tragen. Allgemein ist auch unbedingt auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten!

Die Besucher werden im Einbahnstraßenmodus auf den Verkehrswegen über das Gelände geleitet. Hinweisschilder helfen bei der Orientierunhierg. Auf den Liegewiesen sollte von den Badegästen eigenverantwortlich auf die Einhaltung des Mindestabstandes geachtet werden. Pro Person sind 10 m² benötigte Fläche vorgesehen. Ausreichend Platz steht zur Verfügung.

Im 50 m Sportbecken dürfen sich laut der aktuellen Landesverordnung für Sportstätten vom 4. Juni 2020 maximal 10 Personen pro Bahn unter Einhaltung des Mindestabstands aufhalten. Das Aufschwimmen und Überholen innerhalb der Bahn ist nicht erlaubt. Ein Richtungswechsel innerhalb der Bahn darf nicht erfolgen. Im Erlebnisbecken wird die maximale Personenanzahl von unseren Mitarbeitern der Aufsicht ebenfalls überwacht. Die Zu- und Ausgänge der Becken sind räumlich voneinander getrennt. Es dürfen ausschließlich eigene Schwimmutensilien von den Badegästen benutzt werden.

Die große Rutsche und das Sprungbecken öffnen nur unter Aufsicht eines Schwimmmeisters. Die Spiel- und Matschplätze können von den Kindern unter Aufsicht Ihrer Eltern gerne besucht werden.

Zusätzliches Personal überwacht auf seinen Kontrollgängen die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Die Umkleiden und Sanitäreinrichtungen können genutzt werden. Zur Einhaltung des Mindestabstandes sind einzelne Duschen, Urinale und Umkleideschränke gesperrt. Die

Duschen, auch im Duschraum, sind nur mit Kaltwasser nutzbar. Hierdurch wird die Aerosolbildung (Wasserdampf) vermieden und das Infektionsrisiko erheblich gemindert. Das Duschen nach dem Schwimmen ist laut Landesverordnung für Sportstätten ausschließlich außerhalb der Duschräume erlaubt. Das Föhnen der Haare sollte zudem vermieden werden.

Der Freibadkiosk hat während der Kernöffnungszeit geöffnet. Auch hier gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Ein verändertes Bestell- und Ausgabesystem trägt dazu bei.

Der Schwimmbetrieb im Freibad ist momentan nur mit einer erheblichen Steigerung des Personaleinsatzes möglich, um die Einhaltung der besonderen Aufsichtspflicht und der Abstandsregeln zu gewährleisten. Deshalb bleiben das Hallenbad und die Sauna mindestens bis zum 19. September 2020 geschlossen.

Wir wünschen allen unseren Besuchern – trotz der vielen Besonderheiten und Einschränkungen – einen angenehmen Aufenthalt im Wunnebad.

Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne, am besten per E-Mail unter wunnebad@stadtwerke-winnenden.de an uns wenden.

Vielen Dank.

Ihr Wunnebad-Team